Hochschule Coburg

Schließfachschränke mit elektronischen Zahlenschlössern

Hochschule Coburg - Logo

Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
Friedrich-Streib-Straße 2
96450 Coburg

Die Hochschule für angewandte Wissenschaft Coburg im schönen Oberfranken wurde 1971 gegründet und bietet derzeit 20 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge an. Der Schwerpunkt der Hochschule liegt in den Bereichen Bauen, Design, Technik, Naturwissenschaft, Soziale Arbeit, Gesundheit, Wirtschaft und Versicherung.

Ende letzten Jahres entschlossen sich die Studierenden der Hochschule, die lange in einen Fond eingezahlt hatten, das gesparte Geld in neue Fächerschränke zu investieren. Zuvor verfügte die Hochschule über Mietschließfächer. In der Kalenderwoche 46 erreichte uns schließlich eine Anfrage der Hochschule Coburg und bereits zwei Wochen später standen 90 neue Schließfächer mit jeweils neun Fächern auf dem Campus zur allgemeinen Nutzung bereit.

Durch die praktischen Lüftungsschlitze in den stabilen Metalltüren wird auch der Entstehung von unangenehmen Gerüchen im Spind vorgesorgt. Lichtblau und gelbgrün wurden als Farben für die neuen Spinde gewählt, die sich damit ideal in das schülergerechte Farbkonzept der Einrichtung einfügen.

Vor Ort wurde ein Aufmaß erstellt und die Stellweise der neuen Schränke nach den gültigen Arbeitsstätten-Richtlinien optimiert, welche beispielsweise die korrekte Breite der Gänge festlegt. Die starken Bodenunebenheiten wurden mit teils verlängerten Tellerfüßen an den Untergestellen ausgeglichen. Die Stahlgarderobenschränke stehen auf Sitzbank-Untergestellen. Die Lieferung nach Aschaffenburg beinhaltete insgesamt 130 Abteile. Der ausdrückliche Wunsch des Kunden „alles aus einer Hand“ geliefert zu bekommen, setzte BERGER insofern um, als dass neben der Entlüftungsanlage auch deren Installation geliefert werden konnte. Die Entlüftung erfolgt nun durch ein aufgesetztes Schrägdach. Im Schrankboden und im unteren Bereich der Türen befinden sich Lüftungsperforationen, die durch den Unterdruck im Schrankinnern einen effektiven Kamineffekt entstehen lassen. Große Erleichterung bei den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Bauhöfe Aschaffenburg – denn durch die Lieferung der doppeltürigen Schranktüren durch BERGER müssen sie in Zukunft nur noch ein gemeinsames Schloss anstelle von zwei Schlössern öffnen.

„Die leuchtende Farbe der Schränke wertet das ganze Gebäude auf. Die Studierenden sind begeistert von den neuen Schließfachschränken!“

Anja Scheler, Mitarbeiterin der Hochschule Coburg